Foren-Übersicht » Allgemeines und Ankündigungen » Vor dem Studium

 


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 19. Aug 2010, 23:32
  

Benutzeravatar
Mediboard-Team
Mediboard-Team

Registriert: Do 10. Jun 2010, 21:19
Beiträge: 103
Wohnort: Weit weg vom Ziel
Hallo Hippocampus,

die ZVS gibt telefonisch (unverbindlich) Auskunft und kann Dir mitteilen, ob und wo du einen Studienplatz erhalten hast.

Ich gebe Dir nur zu bedenken, dass du dich innerhalb von 10 Tagen eingeschrieben haben musst! (Habe extra nochmal auf meiner Zulassung nachgesehen)

Die Einschreibung kann persönich oder schriftlich erfolgen. Bei der Einschreibung brauchte das Rektorat bei mir :

1) Kopie des Zulassungsbescheides
2) Beglaubigte Kopie des Abizeugnisses
3) Original der Bescheinigung der zuständigen Krankenkasse
4) Original des Quittungsbeleges der Studiengebühren-Zahlung
5) 2 Passbilder
6) ggf. im Zulassungsbescheid angegebene weitere Belege
7) Bei schriftlicher Einschreibung einen frankierten Rückumschlag ;).

Ich drücke Dir die Daumen, dass es mit der Zulassung klappt und du alles aus dem Ausland fristgerecht organisiert bekommst. (Telefonnummer Rektorat: 0761 / 203 - 8862)


          Nach oben  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2010, 16:10
  

Benutzeravatar
Hallo,
hab nen Abischnitt von 1,4 und wurde in Freiburg im AdH mit Rang 524 abgelehnt (Grenzrang 138).
Welcher Schnitt wurde denn benötigt ?
Gruß


          Nach oben  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Nov 2010, 00:57
  

Benutzeravatar
Hallo!
Werde bald anfangen in Freiburg Medizin zu studieren und wollte daher wissen, ob es so etwas wie ein Repetitorium exestiert für Chemie und Physik? In Münster gibt es sowas, parallel zum Medizinstudium. Wie sieht das im Süden aus?
Lieben Gruß,
Debbie


          Nach oben  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Nov 2010, 12:55
  

Benutzeravatar
Foren-Ass
Foren-Ass

Registriert: Mo 28. Jun 2010, 23:56
Beiträge: 108
Wohnort: am Rande des Wahnsinns
Hallo Debbie,

das sind bei uns die Tutorate. Die finden hier auch statt,letzte Woche hat z.B. das Chemie Tutorat angefangen. Weitere Infos dazu findest du auf der Website zum Chemiepraktikum für Mediziner http://www.chemie.uni-freiburg.de/studium/medprakt/

Auszug daraus:

Es finden an folgenden Terminen freiwillige Klausurtutorate mit Fragen zu Altklausuren bzw. zu Versuchen/zur Theorie des laufenden Kurstages statt.
Diese Tutorate sind bis auf den Dienstagstermin [...] Studenten gedacht, die in der Schule keine Chemieausbildung bis zum Abitur hatten. [...]
Diejenigen die bis zum Abitur Chemie hatten sollten nur den Dienstagstermin wahrnehmen!

Die Tutorate beginnen ab Mi 03.11.2010 und behandeln bis Di der Folgewoche den gleichen Stoff.


          Nach oben  
 
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 16:55
  

Benutzeravatar
Liebe Medizin-Studenten in Freiburg!

Die Frage ist vielleicht etwas "vorausschauend" gestellt, doch wichtig für mich:
Also, ich möchte ab Wintersemeste r2011/2012 in Freiburg studieren.

Von meiner Ausbildung bin ich bereits Physiotherapeut.

Jetzt ist folgende Situation, und ich möchte wissen, ob Ihr darüber was wisst. Es geht im Grunde um die Anwesenheitspflicht:

Das WS beginnt Ende Oktober 2011. Anfang November habe ich eine 4tägige Fortbildung für Physiotherapie (von Montag bis Donnerstag, Abschluss einer aufeinanderfolgenden Fobi Reihe). Dafür müsste ich also 4 Tage "weg" sein, und weiß nicht so recht, wie sich das mit den Vorlesungen verträgt.

Auf den offiziellen Seiten der Uni Freiburg konnte ich dazu nichts finden.

Wisst Ihr von Leuten, die mal "weg" waren, haben die Profs da Verständnis, was wäre das schlimmste was passieren kann? Kennt Ihr Leute, die sowas regelmäßiger machen (müssen, aus beruflichen Gründen) im Studium?

Grüße,
Kai


          Nach oben  
 
BeitragVerfasst: So 9. Jan 2011, 23:46
  

Benutzeravatar
Administrator
Administrator

Registriert: Do 10. Jun 2010, 15:31
Beiträge: 84
Erstmal: sollte eigentlich funktionieren.

Vorlesungen in der Vorklinik haben meist keine Anwesenheitspflicht, da musst du dir keine Sorge machen. Vier Tage hier zu verpassen, macht überhaupt nix.

Schwieriger ist es mit den Praktika, die immer nachmittags sind:
Du wirst von Chemie, Biologie und Physik vermutlich zwei Praktika jeweils einen Nachmittag unter der Woche haben, eines wird ein Ferienkurs.
Hier herrscht generell anwesenheitspflicht, allerdings findet Mo-Fr in der Chemie zB immer das selbe Praktikum für verschiedene Gruppen statt und jede Woche wechselt dann das Thema. Also Gruppe A hat jeden Montag, Gruppe B jeden Dienstag usw.

Vermutlich kann man mit dem Institut abklären, ob man den betroffenen Termin in einer anderen Praktikumsgruppe nachholen kann. Schwierig kann sein, falls du zwei Praktika verpasst, aber nur den Freitag zum nachholen hast.
Im Krankheitsfall darf man generell mit Attest 1x fehlen (manche wollen nicht mal ein Attest). Nach Approbationsordnung muss man aber 85% des Kurses besucht haben, um ihn bestehen zu können.

Die Physik ist bei so etwas sehr umgänglich. Biologie kann ich nicht einschätzen. Die Chemie möchte am ehesten, dass alles nach Vorschrift läuft. Zur Not findest du in der Chemie aber sicher jemanden, der seinen Freitagstermin mit dir tauscht, weil der natürlich unbeliebt ist.

Außerdem hast du wahrscheinlich ein Psychologieseminar (kann auch in den Ferien sein): Mit den Psychologen kann man da sicher auch eine Lösung finden.

Dazu gibt es zwei anwesenheitspflichtige Vorlesung Terminologie, und üblicherweise donnerstagabends Praktikum der Berufsfelderkundung. In Termi gibt es eine Unterschriftenliste, die in einem Raum mit 70 Leuten durchgereicht wird. Aber auch mit denen kann man gut reden.
Berufsfelderkundung ist eine Vorlesung für alle 340. Es wird nur kontrolliert, falls deutliche Lücken bestehen. Außerdem könntest du das vielleich noch erwischen am Donnerstagabend.

Zu den Profs bzw. Praktikumsleitern, an die du dich da wenden musst:
Generell will dir da sicher niemand Steine in den Weg legen, aber es natürlich Arbeit einzelne Personen extra zu berücksichtigen. Falls nachholen nicht geht, habe ich irgendwo einmal Geschichten über folgende Dinge gehört: 1. Die Veranstalter drücken ein Auge zu oder finden das in Ordnung. 2. Manche Studenten erkranken spontan und können das evtl. mit einem Attest belegen.
3. Unterschriftenlisten in Vorlesungen könnten angeblich manipuliert werden

Mit ein paar Telefonaten kann man das denke ich unter einen Hut bekommen, ohne akut krank zu werden.
Bei dieser konkreten Frage kann dir sicher auch Frau Steeger im Studiendekanat weiterhelfen, die kümmert sich um die Vorklinik.

Viel Erfolg weiterhin!
Bis nächstes Jahr in Freiburg dann!

_________________
CS


          Nach oben  
 
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Gehe zu:  

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de